Was macht ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung? Alle Infos zum Ausbildungsberuf Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung konzipieren kundenspezifische Softwareanwendungen, welche sie anschließend programmieren. Darüber hinaus testen sie bereits bestehende Anwendungen, beheben Fehler und passen diese an die jeweilige Benutzeroberfläche an. Wenn du mehr über Entwicklerwerkzeuge erfahren möchtest und dich fragst was C#, Java EE, JPA und HTML gemeinsam haben, dann ist die Ausbildung zum Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung genau das Richtige für dich.

Themenüberblick: Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Jobs | Voraussetzungen | Gehalt | Bewerbung

Ausbildungsberuf Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
  • school
    Emp. Schulabschluss
    Hochschulreife
  • date_range
    Ausbildungsdauer
    3 Jahre
  • access_time
    Arbeitszeit
    Werktags (im Kundendienst auch je nach Bedarf)

Dein Weg zum Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Was macht ein Fachinformatiker Anwendungsentwicklung? Wie viel verdient ein Fachinformatiker Anwendungsentwicklung? Was ist eine Anwendungsentwicklung und was brauche ich um Fachinformatiker zu werden? Fragen über Fragen, die wir dir in diesem Artikel beantworten werden!

1. Definition: Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Check

Was macht ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung?

Fachinformatiker im Bereich Anwendungsentwicklung sind zuständig für die Entwicklung und Programmierung von individuellen Softwareanwendungen. Individuell bedeutet in diesem Fall nach Kundenwunsch.

Dabei gilt es mehrere Komponenten zu vereinigen. Die Software soll zuverlässig, effizient und wartungsfreundlich sein. Außerdem sollte jeder Benutzer die Anwendung ganz einfach auf unterschiedlicher Hardware ausführen können. All diesen Ansprüchen muss ein Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung gerecht werden.

Anwendungsentwickler finden in nahezu allen Wirtschaftsbereichen Beschäftigung und sind in unserem Arbeitsleben unabdingbar.

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung sind auch bekannt als:

Du hast die Berufsbezeichnung Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung noch nie gehört und kannst dir darunter überhaupt nichts vorstellen? Vielleicht sind dir diese Begriffe geläufiger:

  • Applikationsentwickler
  • Datenverarbeitungskaufmann (bis 1997 verwendet)
  • Softwareentwickler
  • FIAE
Auf der Suche nach einem Job als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung?

Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung dauert in der Regel 3 Jahre.

Was macht ein Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung?

Fachinformatiker in Anwendungsentwicklung planen und analysieren informationstechnische Systeme. Dafür entwerfen sie kundenspezifische Softwareprojekte. Der Fokus von Fachinformatikern der Anwendungsentwicklung liegt auf Multimediaanwendungen, Expertensystemen und Produktionsanlagen.

Was ist eine Anwendungsentwicklung?

Mit Anwendungsentwicklung, auch Softwaretechnologie genannt, ist die Entwicklung von individueller Software gemeint. Diese Entwicklung ist ein langwieriger Prozess und unterteilt sich in verschiedene Phasen, von der Anforderungsanalyse über die Installation beim Kunden bis hin zu regelmäßigen Wartungen.

Was brauche ich um Fachinformatiker zu werden?

Rechtlich ist nicht vorgeschrieben, welche Schulbildung du benötigst, um Fachinformatiker zu werden. In der Regel stellen Unternehmen aber überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife ein. Daher wird dir, falls du dich für diesen Job interessierst, zur Hochschulreife, mindestens aber zu einem Realschulabschluss, geraten.

2. Voraussetzungen für den Beruf als Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung

Welche Voraussetzungen benötigt man als Anwendungsentwickler?

Wenn du schon immer Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung werden wolltest, musst du zunächst eine Ausbildung absolvieren. Neben den Grundvoraussetzungen Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit, solltest du außerdem noch spezielle, nur für diesen Job geforderte Kompetenzen mitbringen. Welche das genau sind, erfährst du jetzt!

2.1 Die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Wenn du dich für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung (FIAE) entschieden hast, besucht du drei Jahre lang abwechselnd deinen Ausbildungsbetrieb und eine Berufsschule. Der Unterricht in der Berufsschule kann dabei an festen Wochentagen oder in Blockform stattfinden. In der Tabelle haben wir für dich einen Auszug aus dem Rahmenlehrplan erstellt.

Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung: Ausbildungsaufbau
Ausbildungsjahr Praktische Ausbildung im Betrieb Theoretische Ausbildung in der Schule
1. Ausbildungsjahr
  • Geschäfts- und Leistungsprozesse
  • Systementwicklung
  • Systemlösungen herstellen und betreuen
  • Der Betrieb und sein Umfeld
  • Arbeitsmethoden
  • Einfache IT-Systeme
  • Fachliches Englisch
  • Anwendungssysteme entwickeln
2. Ausbildungsjahr
  • Systemintegration
  • IT-Sicherheit
  • Datenschutz und Urheberrecht
  • Vernetzte IT-Systeme
  • Markt- und Kundenbeziehungen
  • Öffentliche Netze und Dienste
In der Mitte des 2. Ausbildungsjahres wird eine Zwischenprüfung abgelegt.
3. Ausbildungsjahr
  • Schulung
  • Service
  • Fachaufgaben im Einsatzgebiet
  • IT-Systeme betreuen
  • Rechnungswesen
  • Controlling
Die Ausbildung wird nach dem 3. Ausbildungsjahr mit einer Abschlussprüfung beendet.

Wenn du mehr über den Einstieg in die Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung erfahren möchtest, schau gerne mal bei it-berufe-podcast.de vorbei. Dort findest du alles rund um anstehende Prüfungen und Praktika. Zusätzlich kannst du dir dort über 100 interessante, fachbezogene Podcasts anhören.

Kurzprofil Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
zoom_in
Kurzprofil Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

2.2 Muss Kompetenzen eines Fachinformatikers

  • Analytische Fähigkeiten
  • Technisches Verständnis
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handgeschick
  • Sorgfalt und Genauigkeit
  • Selbstorganisation

2.3 Kann Kompetenzen eines Fachinformatikers

  • Durchhaltevermögen
  • Textverständnis
  • Mündliches Ausdrucksvermögen
  • Planungstalent
  • Englischkenntnisse

Welche Fertigkeiten und Kenntnisse noch Gegenstand der Ausbildung zum Fachinformatiker sind, kannst du auch im dritten Teil der „Verordnung über die Berufsausbildung im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik“, vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz veröffentlicht, nachlesen.

  • Gehalt

    euro

    In der Ausbildung (Handwerk): 650 EUR - 960 EUR (1. - 3. Ausbildungsjahr)

    In der Ausbildung (Industrie): 976 EUR - 1.199 EUR (1. - 3. Ausbildungsjahr)

    Im Job: 1.336 EUR - 5.166 EUR

  • Typ

    domain

    Duale Ausbildung in Industrie und Handel (sowie im Handwerk)

  • Work-Life-Balance

    house

    Schwierig (40-45 Stunden)

Auf der Suche nach einem Job als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

3. Aufgaben eines Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung

Welche Aufgaben hat ein FIAE?

Die Aufgaben eines FIAE sind branchenabhängig. Zudem unterscheiden sich die Aufgaben während der Ausbildung und im späteren Berufsleben. Um ein Gespür für mögliche Tätigkeiten zu erhalten, haben wir einige Aufgaben eines FIAE für dich zusammengefasst.

3.1 Aufgaben eines Auszubildenden zum Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung

In der Ausbildung lernt ein angehender Fachinformatiker, wie man das in der Berufsschule gelernte Wissen richtig anwendet. Dazu gehört zum Beispiel:

  • wie man Betriebssysteme voneinander unterscheidet und konfiguriert
  • der verantwortungsvolle Umgang mit digitalen Medien
  • wie Programmiermethoden verwendet werden
  • worauf man beim Entwerfen von Datenmodellen achten muss
  • wie Anwendungslösungen durch Applikationssprachen erweitert werden

Des Weiteren wird die Ausbildung in einem Einsatzgebiet vertieft. Je nach Betrieb, kommen folgende Spezialisierungen in Frage:

  • Kaufmännische Systeme
  • Technische Systeme
  • Expertensysteme
  • Mathematisch-wissenschaftliche Systeme
  • Multimedia-Systeme

3.2 Aufgaben eines Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung

Die Aufgaben eines ausgelernten Fachinformatikers für Anwendungsentwicklung sind von dem jeweiligen Unternehmen bzw. dessen Branche, abhängig. Da schon während der Ausbildung die Möglichkeit auf eine Spezialisierung besteht, kann kaum ein Geselle alle Tätigkeitsfelder abdecken.

Im Allgemeinen gibt es drei Hauptaufgaben von Fachinformatikern, mit welchen andere Tätigkeiten einhergehen.

Softwarelösungen für technische/ mathematisch-naturwissenschaftliche Anwendungsbereiche erarbeiten

  • Individualsoftware erstellen
  • Standardsoftware anpassen, erweitern etc.

Entwicklungsprojekte leiten (inklusive Qualitätssicherung)

  • Rahmenbedingungen beim Kunden analysieren
  • Programme entwickeln, erstellen, anpassen
  • Fehlerbehebung
  • IT-Sicherheitsmaßnahmen realisieren
  • Kunden und Benutzer schulen und betreuen

Marktbeobachtung

  • IT-Technologien im Blick behalten
  • Neue/veränderte Hard- und Softwareprodukte kennen

4. Berufsaussichten für Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung

Welche beruflichen Aussichten haben Fachinformatiker?

Du fühlst dich nach deiner Ausbildung fit fürs Arbeitsleben, möchtest dich aber in einem Gebiet spezialisieren? Dann kannst du an einer Weiterbildung teilnehmen. Diese hilft dir nicht nur beruflich voranzukommen, sondern hält auch dein Fachwissen auf dem neuesten Stand. Die Themenauswahl ist dabei sehr vielfältig, sodass du zwischen diesen sieben Weiterbildungen auswählen kannst:

  1. Softwareentwicklung, Programmierung
  2. Software-Qualitätssicherung, Software-Testmanagement
  3. IT-Service-Management
  4. IT-Anwendungsberatung
  5. System-, Netzwerkadministration
  6. IT-Sicherheit, Datenschutz
  7. Qualitätsprüfung, -technik

Wenn du einer akademischen Laufbahn gegenüber nicht abgeneigt bist, kannst du auch ein Studium in Betracht ziehen. So kannst du beispielsweise einen Bachelor in Informatik, Softwaretechnik, IT-Sicherheit oder Wirtschaftsinformatik absolvieren. Für ein Studium benötigst du allerdings eine schulische Hochschulzugangsberechtigung. Unter bestimmten Voraussetzungen kannst du allerdings auch ohne diese studieren. Da dies von den einzelnen Bundesländern geregelt wird, solltest du dich vorher hierhingehend informieren.

Zusammenfassung - Berufsbild Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung:

5. Branchen für Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

In welchen IT-Branchen sind Softwareentwickler tätig?

Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung werden in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche und in der öffentlichen Verwaltung benötigt.

Dabei stehen für Softwareentwickler in folgenden Tätigkeitsfeldern Beschäftigungsmöglichkeiten:

  • IT-Anwendungsberatung/ IT-Training

    Um IT-Anwendungsberater zu werden, solltest du auf jeden Fall redegewandt sein. Die Aufgaben dieses Tätigkeitsfeldes sind die Anpassung von IT-Produkten an die jeweiligen Kundenanforderungen, Systemeinführung und -anpassung, sowie die Schulung und Betreuung von Anwendern im Umgang mit neuen IT-Systemen.

  • IT-Sicherheit

    Bei Antiviren denkst du nicht an Medizin, sondern die Entwicklung von Sicherheitsprogrammen? Dann ist der Beruf des Datenschutzbeauftragten genau das Richtige für dich. Du bist verantwortlich für die Planung von IT-Sicherheitsmaßnahmen und musst Bedrohungsszenarien sowie Schadenspotenziale erkennen. Dabei gehören Verschlüsselungstechniken zu deinem Arbeitsalltag.

  • IT-Systemadministration

    Du bist ein wahres Organisationstalent und möchtest an IT-Projekten mitwirken? Dann solltest du einen Blick in die IT-Systemadministration werfen. Die Koordination, Organisation und das Management von Abläufen ist dort nämlich dein Aufgabenschwerpunkt. Du wählst Systemlösungen aus und schlägst diese vor. Du betreust interne und externe Kunden in Benutzerservice, Datensicherung und Programmanpassungen. Ein möglicher Beruf ist beispielsweise der EDV-Organisator.

  • Softwareentwicklung

    Die Softwareentwicklung ist wohl das geläufigste Tätigkeitsfeld von Fachinformatikern. Auch sogenannte Game Programmer fallen unter diese Kategorie. Game Programmer realisieren Anwendungen im Multimedia Bereich und konzipieren Programmgerüste für Computerspiele.

Deine Bewerbung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Wir helfen dir mit Bewerbungstips für deine Bewerbung als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Wie du dein Ausbildungsanschreiben verfasst und worauf du beim Vorstellungsgespräch deiner Ausbildung achten solltest, zeigt dir Jobs-regional.

6. Gehalt in der Fachinformatik – Anwendungsentwicklung

Du hast enormen Spaß am Programmieren, könntest den ganzen Tag am Computer verbringen und dabei sogar noch Geld verdienen? Du fragst dich wie viel? Wir haben die passenden Infos!

6.1 Gehalt während der Ausbildung

Die Ausbildungsvergütung variiert je nach Bundesland. Dabei verdienen Azubis in Sachsen-Anhalt am wenigsten und in Baden-Württemberg am meisten.

Hier gewinnst du einen groben Überblick, was du erwarten kannst. Weitere Informationen findest du in unserem Artikel über das Gehalt eines Fachinformatikers.

Gehaltsspanne von Auszubildenden abhängig des Ausbildungsjahres:

Ausbildungsjahr Ausbildungsvergütung im Handwerk Ausbildungsvergütung in der Industrie
1. Ausbildungsjahr 650 EUR - 810 EUR 976 EUR - 1.047 EUR
2. Ausbildungsjahr 710 EUR - 860 EUR 1.029 EUR - 1.102 EUR
3. Ausbildungsjahr 760 EUR - 960 EUR 1.102 EUR - 1.199 EUR

6.2 Gehalt eines Fachinformatikers Anwendungsentwicklung

Pauschal kann man nicht sagen, was genau ein FIAE verdient. Das hängt nicht nur von der Region und Größe des Unternehmens ab, sondern auch von deiner Berufserfahrung und Weiterbildungen. Positiv fällt hier auf, dass Männer und Frauen gleich viel verdienen.

Als Vergleich siehst du hier die Unterschiede im Gehalt zu einem ausgebildeten Fachinformatiker – Systemintegration.

Monatliches Gehalt von Fachinformatikern

Ausbildungsstand Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr)
Unterste Entgeltgruppe Höchste Entgeltgruppe Unterste Entgeltgruppe Höchste Entgeltgruppe
Ausgebildete Fachinformatiker Anwendungsentwicklung 1.336 EUR 5.597 EUR 23.783 EUR 55.031 EUR
Ausgebildete Fachinformatiker Systemintegration 1.558 EUR 5.166 EUR 24.217 EUR 52.216 EUR

7. Besonderheiten im Job als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Nach der Ausbildung zum FIAE kannst du in verschiedenen Branchen tätig werden. Diese, plus Aufgaben, haben wir dir in Unterpunkt 5 genauer vorgestellt.

Zusätzlich hast du zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, um dein berufliches Wissen auszubauen und deiner Karriere einen Antrieb zu verleihen.

Eine Besonderheit im Job des FIAE ist zudem, dass sie nicht nur in ihren Büros arbeiten, sondern oftmals beim Kunden vor Ort tätig werden müssen. Flexibilität für häufig wechselnde Arbeitsorte ist daher eine Notwendigkeit im Beruf des Anwendungsentwicklers.

Die Arbeitszeiten sind abhängig vom Einsatz im Kunden-Support. Dort können außerplanmäßige Abend- oder Wochenendarbeit anfallen. In der Regel wird eine 40-Stunden-Woche nicht überschritten. Wenn doch, zahlt sich die Extraarbeit spätestens dann aus, wenn man sein eigen konzipiertes Computerspiel in Anwendung sieht.

Auf der Suche nach einem Job als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

8. Fazit

Dass Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung weitaus mehr als Nerds sind, die den ganzen Tag vor ihren riesigen Computerbildschirmen in einem kleinen dunklen Büro sitzen und sich nur in Programmiersprache unterhalten, solltest nun auch du gemerkt haben.

Alles Wichtige rund um Job und Ausbildung hier nochmal kurz und knapp:

  • Die duale Ausbildung findet sowohl in Industrie und Handel als auch im Handwerk statt.
  • FIAE beschäftigen sich mit individuellen Systemlösungen sowie Multimediaanwendungen, Expertensystemen und Produktionsanlagen.
  • Um auf dem FIAE aufzubauen, gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • Nach der Ausbildung verdient man durchschnittlich 2.730 EUR brutto/Monat.
  • Zu den Muss Kompetenzen für die Ausübung dieses Jobs gehören technisches Verständnis, Genauigkeit und Selbstorganisation.
Quellen:

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis