IT-Branche im Überblick Was spricht wirklich für eine Ausbildung in der IT?

„IT“ ist die Abkürzung für den englischen Begriff „Information Technology“ oder auch für „Informationstechnik“. In diesem Fachbereich dreht sich alles um Informations-, Kommunikations- und Datenverarbeitung. Er kombiniert die Elektrotechnik mit der Informatik.

Wenn du dich also zum Beispiel fürs Programmieren interessierst oder um digitale Sicherheit kümmern möchtest, ist eine Ausbildung in dem Bereich optimal für dich. In diesem vielseitigen Berufsfeld werden Fachkräfte gesucht und du kannst dich auf Verschiedenes spezialisieren. In diesem Artikel gehen wir außerdem noch auf die Vorteile einer IT-Ausbildung, verschiedene Berufe und natürlich auch das Einkommen ein.

Ausbildung IT

Warum die IT-Branche eine Ausbildung wert ist!

Häufig gestellte Fragen

Was für IT-Berufe gibt es?

Es gibt 4 verschiedene Bereiche, in die man die IT-Berufe gliedert, wobei die Fachinformatiker eigentlich verschieden ausgebildet werden. Diese sind IT-System-Elektroniker/in, Fachinformatiker/in (Anwendungsentwickler/in), Fachinformatiker/in (Systemintegrator/in), Kaufmann/-frau für IT-System-Management und Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement. Ab August 2020 gibt es zusätzlich zwei neue Fachrichtungen für Fachinformatiker, nämlich für „Daten- und Prozessanalyse“ und „Digitale Vernetzung“.

Wie lange dauert eine IT-Ausbildung?

Die Ausbildung in einem IT-Bereich erfolgt dual, also in der Berufsschule und im Betrieb, und dauert wie die meisten dualen Ausbildungen drei Jahre.

Was macht man in der Ausbildung als Fachinformatiker?

Was du in deiner Ausbildung als Fachinformatiker zu tun hast, hängt unter anderem von der Richtung aus, die du wählst. In unseren Artikeln zu Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und Fachinformatiker für Systemintegration findest du alle wichtigen Informationen zur Ausbildung.

1. Motivation - Deshalb solltest du in der IT-Branche arbeiten

Eins ist ganz klar, mit einer IT-Ausbildung kannst du in den unterschiedlichsten Unternehmen arbeiten und bist auf keine bestimmte Branche beschränkt. Das macht deinen Beruf sehr abwechslungsreich und vielseitig. Durch die fortlaufenden Entwicklungen gibt es immer wieder Neuerungen, um die du dein Wissen erweitern musst. Außerdem gibt es genügend Auswahl, um sich zu spezialisieren.

Tools wie Java bereiten dir dann keine Fragezeichen mehr im Kopf, sondern gehören zu deinen Standards. Möchtest du ganz hoch hinaus, gibt es einige Top-Brands, wie Google oder Facebook, bei denen du dich bewerben und, mit Glück und Talent, Karriere machen könntest.

Abgesehen davon ist die Bezahlung in der IT-Branche recht hoch und die Arbeitszeiten normalerweise regelmäßig. Du hast damit also einen gut bezahlten Bürojob und vermutlich eine ausgewogene Work-Life-Balance.

Auf der Suche nach einem Job in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

2. Unterteilung der IT-Berufe

Die IT lässt sich in verschiedene Unterthemen und Branchen kategorisieren, mit denen du dich beschäftigen kannst. Mit ihrer Vielfalt bietet sie genügend Abwechslung, sodass du immer die Chance hast neuen Input zu bekommen, falls dir doch mal langweilig werden sollte.

2.1 Branchenunterteilung nach Themen

Die erste Einteilung der IT-Branche haben wir hier nach Themen vorgenommen. Pro Themenbereich haben wir sowohl eine kurze Definition geschrieben und nachfolgend auch beschrieben, welche Fähigkeiten und Qualifikationen dafür hilfreich und erforderlich sind.

  1. Big Data
    • Was ist "Big Data"?

      Das Aufkommen der Datenmassen im Internet, die nicht nur aus personenbezogenen Daten bestehen, sondern auch aus jeglichen Messdaten, wissenschaftlichen Experiment oder Sonstigem. Dieser Berg von Daten wächst täglich rasant an, was auch durch die Industrie 4.0 unterstützt wird, und muss ausgewertet und analysiert werden.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in “Big Data”?

      Interesse an Mathematik, Statistik und rechtlichen & ethischen Fragestellungen, sowie kommunikative Fähigkeiten. Mit einem Informatikstudium hast du die Gelegenheit dich auf Big Data zu spezialisieren. Entscheidest du dich für eine Ausbildung solltest du die Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen und gegebenenfalls im Bewerbungsgespräch konkret danach fragen, ob du mit dem Thema zu tun haben wirst.

  2. Industrie 4.0
    • Was ist "Industrie 4.0"?

      Industrie 4.0 bezeichnet all die industriellen Maschinen, die untereinander durch IT verbunden sind und Daten austauschen, um ihre Prozesse besser und schneller zu gestalten. Eingriffe in den Produktionsprozess werden somit immer seltener, doch die nötigen Technologien für die Industrie 4.0 müssen entwickelt werden, um sie zu realisieren.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in “Industrie 4.0”?

      Im Informatikstudium oder einer dualen Ausbildung zum Fachinformatiker hast du die Gelegenheit dich mit Industrie 4.0 auseinander zu setzen und in deinem späteren Berufsleben daran mitzuarbeiten. Neben dem nötigen Fachwissen solltest du auf jeden Fall auch Überzeugungstalent mitbringen und dich mit den Produkten in deiner Firma bestens auskennen. So kannst du die Prozesse stets verbessern und hältst mit der Konkurrenz mit.

  3. Cloud
    • Was ist eine "cloud"?

      Ein virtuelles Rechenzentrum, das als Speicherplatz für Daten dient und immer orts- und zeitunabhängig genutzt werden kann.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job im “cloud” Bereich?

      Wenn du nicht studieren möchtest ist auch eine Ausbildung als Grundlage optimal. Du kannst sie dann mit verschiedenen Weiterbildungen kombinieren, um dem Thema Cloud näher zu kommen. Du solltest aber vor allem genügend Kreativität und umfangreiche Kenntnisse aus verschiedenen IT-Bereichen mitbringen.

  4. Digitalisierung
    • Was bedeutet "Digitalisierung"?

      Das digitale Abbilden von analogen Werten ist nur ein kleiner Teil der voranschreitenden Digitalisierung. Briefe werden digital versendet, Karten online abgerufen und Musik über Streamingplattformen gehört – und all das mit ein und demselben Gerät. Doch die Digitalisierung ist zum Teil schon viel weiter. So ist es beispielsweise möglich, dass der Kühlschrank automatisch eine Einkaufsliste erstellt und zum Onlinehändler schickt.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job im Bereich “Digitalisierung”?

      Um dein Fachwissen zu erlangen, kannst du ein Studium zur Digitalisierung, oder auch zu Informatik oder Automatisierungstechnik, absolvieren. Auch eine Ausbildung zum IT-Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung ist dafür geeignet. Daneben solltest du auch bereit dazu sein, dich mit rechtlichen und gesellschaftlichen Aspekten auseinanderzusetzen, da die Digitalisierung weitreichende Folgen hat.

  5. IT-Sicherheit
    • Was beinhaltet "IT-Sicherheit"?

      Genau wie in der Realität möchte man sein Hab und Gut auch in der virtuellen Welt gut geschützt wissen. Gerade die Anonymität lädt Cyber-Kriminelle dazu ein, fremde Daten zu stehlen. IT-Sicherheit beschäftigt sich damit den Diebstahl zu vermeiden und eventuelle Sicherheitslücken zu identifizieren und zu beheben.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der “IT-Sicherheit”?

      Neben vielen Studiengängen, die sich mit IT-Sicherheit befassen, kannst du alternativ auch eine Ausbildung zum Elektroniker oder Fachinformatiker abschließen. Du solltest technische Zusammenhänge verstehen und geduldig sein, denn oftmals ist es sehr mühsam den einen speziellen Fehler im System zu finden.

  6. Künstliche Intelligenz
    • Was ist “künstliche Intelligenz”?

      Als künstliche Intelligenzen (KI) bezeichnet man bereits Smartphones, die diktierte Texte abtippen oder Suchmaschinen wie Google, die auf Basis eines Algorithmus intelligent handeln.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job im Bereich “künstliche Intelligenz”?

      Eine Ausbildung im IT-Bereich oder ein Studium für Informatik sind der richtige Weg in einen Job, in dem du an künstlicher Intelligenz arbeiten kannst. Die Grundlagen der Programmierung sind Voraussetzung. Außerdem solltest du den Kopf nicht gleich in den Sand stecken, wenn es Fehlschläge gibt. Eine KI zu entwickeln kann mehrere Jahre dauern.

  7. Robotik
    • Was ist “Robotik”?

      In diesem Themengebiet beschäftigst du dich mit der Entwicklung von Robotern, die verschiedene Arbeiten für Menschen erledigen sollen. Der Staubsauger- oder Mähroboter dürfte mittlerweile den meisten Leuten ein Begriff sein. In der Zukunft sollen Roboter allerdings immer komplexere Aufgaben übernehmen können.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der “Robotik”?

      Als Robotiker brauchst du einen Abschluss im Ingenieurswesen. Dabei kannst du zwischen den Fachrichtungen Mechatronik, Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik wählen. Mathematik und Physik sollten dir liegen und du solltest dein Fachwissen durch innovative Ideen ergänzen können.

Auf der Suche nach einem Job in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

2.2 Branchenunterteilung nach Subbranchen

Die zweite Unterteilung der IT-Branche haben wir in Subbranchen vorgenommen. Denn neben größeren Themen im vorangegangen Abschnitt, gibt es natürlich der IT-Branche untergeordneten Subbranchen.

Auch für diese Subbranchen haben wir kurze Erläuterung hinzugefügt, was man als ausgebildeter ITler für Aufgaben hat und auch welche Fähigkeiten und Qualifikationen dafür besonders hilfreich sind.

  1. Automatisierung
    • Was machen ITler in der Automatisierung?

      Die Automatisierung soll die Selbstständigkeit in der industriellen Produktion vorantreiben, um menschliche Hilfe in den Herstellungsprozessen irgendwann ganz überflüssig zu machen. Dafür wird passende Software benötigt, damit die Maschinen wissen was zu tun ist.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der “Automatisierung”?

      Mit einer Fachinformatik-Ausbildung oder einem Informatik-Studium bist du für den Bereich Automatisierung bestens vorbereitet. Teilweise gibt es auch IT-Studiengänge, die sich besonders auf Automatisierung spezialisiert haben. Generell solltest du dich für Prozesse und deren Optimierung interessieren.

  2. Automobilindustrie
    • Was machen ITler in der Automobilindustrie?

      Dass es im Feld der Automobilindustrie um Fahrzeuge dreht, wird wohl jedem klar sein, aber in Verbindung mit IT beschäftigst du dich hier mit den Themen autonomes Fahren, Teilautomatisierung (automatisches Einparken zum Beispiel) oder auch mit Fahrassistenzsystemen (z.B. Tempomat).

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der Automobilindustrie?

      Als technischer oder Wirtschaftsinformatiker bist du in dieser Branche auf jeden Fall gefragt. Begeisterst du dich auch noch für Technik und Mobilität könnte das der richtige Job für dich sein. Auch Absolventen aus den Gebieten Maschinenbau und Elektrotechnik werden hier gebraucht.

  3. Elektrotechnik
    • Was machen ITler in der Elektrotechnik?

      Die Elektrotechnik gehört zu den Ingenieurwissenschaften und beschäftigt sich mit der Forschung und Entwicklung von Elektrogeräten. Dank ihr haben wir zum Beispiel elektrisches Licht und Strom zu Hause. Man verbindet mit ihr Stichworte wie Energie, Smart City oder auch Robotik.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der Elektrotechnik?

      Interesse an technischen Entwicklungen, logisches Denken und stets Neugier und Lust neue Dinge auszuprobieren sind wichtige Eigenschaften für einen Job in der Elektrotechnik. Im besten Fall belegst du einen Studiengang in diesem Bereich.

  4. Logistik
    • Was machen ITler in der Logistik?

      Auf den ersten Blick scheint der Transport von Personen, Gütern oder anderen Dingen nicht wirklich im Zusammenhang mit IT zu stehen, doch für diesen Ablauf ist das Optimieren der Planung und Organisation unumgänglich.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der Logistik?

      Du solltest Talent darin besitzen, auch in stressigen oder komplizierten Fällen die Übersicht zu behalten und dich verständlich gegenüber den Mitarbeiter/innen ausdrücken können. Oftmals sind dafür auch Fremdsprachenkenntnisse nötig.

  5. Maschinen- und Anlagenbau
    • Was machen ITler im Maschinen- und Anlagenbau?

      Als ultimative Kerndisziplin der deutschen Industrie wird hier natürlich auch die beste IT benötigt, um reibungslose und bestmöglich optimierte Abläufe zu garantieren. Die Automatisierung und Industrie 4.0 sind hier wesentliche Bestandteile. Du unterstützt hier bei der voranschreitenden Kommunikation der Maschinen untereinander.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job im Maschinen- und Anlagenbau?

      Im besten Fall suchst du dir ein Unternehmen aus, für dessen Produkte du dich begeistern kannst, um den entsprechenden Elan für die Weiterentwicklung und Verbesserung der Produktionsprozesse zu haben. Lernbereitschaft und technisches Verständnis sind natürlich Grundvoraussetzung.

  6. Medizintechnik
    • Was machen ITler in der Medizintechnik?

      Die Medizintechnik vereint Gesundheit und Medizin mit Informatik und arbeitet beispielsweise an der Entwicklung neuer Möglichkeiten zur Diagnose und Behandlung. Dabei muss auch darauf geachtet werden, dass die vertraulichen Daten der Patienten sicher im System gespeichert werden können und für Dritte nicht zugänglich sind.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der Medizintechnik?

      Neben technischen Verständnis und analytischen Fähigkeiten solltest du dich auch für medizinische Zusammenhänge und generell die Themen Medizin, Gesundheit und Fitness interessieren. Außerdem arbeitest du oft in Teams und auch mit Ärzten und Technikern zusammen.

  7. Mobilität und Verkehr
    • Was machen ITler im Bereich “Mobilität und Verkehr”?

      In diesem Bereich geht es darum den Verkehr intelligent zu verknüpfen und für mehr Sicherheit zu sorgen. Einige Errungenschaften haben bereits in unserem Alltag Einzug gefunden, zum Beispiel digitale Verkehrsschilder, die den Verkehrsfluss nach der Tageszeit regulieren, indem sie Autospuren öffnen oder sperren.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job im Bereich “Mobilität und Verkehr”?

      Diese Branche benötigt kreative Köpfe, die mit Hingabe uns Fleiß an der Realisierung neuer Ideen arbeiten. Voraussetzungen, um in diesem Gebiet mitwirken zu können sind natürlich Grundkenntnisse in der IT und generelles Interesse für Mobilität und Verkehr.

  8. Nachrichtentechnik und Datenverarbeitung
    • Was machen ITler in der Nachrichtentechnik und Datenverarbeitung?

      Wie in allen IT-Berufen auch, geht es in der Nachrichtentechnik besonders um das Strukturieren, Weiterleiten und Schützen von Daten.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der Nachrichtentechnik und Datenverarbeitung?

      Da hier die Arbeit oftmals darin besteht Grundlagen in Form von Netzwerken oder anderen Technologien für die Arbeitsabläufe anderer Abteilungen zu schaffen, benötigst du eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration oder einen Abschluss eines entsprechenden Studiums. Fremdsprachen und Einfühlungsvermögen sind Soft Skills, die hier auch gern nachgefragt werden.

  9. Verwaltung
    • Was machen ITler in der Verwaltung?

      Dass früher alle Dokumente in Ordnern abgelegt werden mussten und man damit nicht nur einen Haufen Arbeit hatte, sondern auch sehr viel Platz benötigte, ist heute kaum noch vorzustellen. Dank der voranschreitenden Digitalisierung kann man nun all die Daten auf PCs oder in Clouds speichern und überall abrufbar machen. Dabei spielt die Sicherung dieser Daten natürlich wieder eine große Rolle.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der Verwaltung?

      Ein Studium oder eine Ausbildung im IT-Bereich mit einer Spezialisierung auf Verwaltungsprozesse sind gute Grundlagen für deine Karriere in dem Bereich. Persönlich solltest du dich durch Sorgfalt auszeichnen und auch komplexere Vorgänge überblicken können.

  10. Zulieferindustrie
    • Was machen ITler in der Zulieferindustrie?

      Zulieferunternehmen sind auf verschiedene Komponenten spezialisiert und leisten damit ihren Beitrag zu einem bestimmten Produkt. Dafür sind gute Vernetzungen der Anlagen untereinander und Verbindungen zu den verschiedenen Kunden sehr wichtig.

    • Welche Fähigkeiten und Qualifikationen braucht man für einen Job in der Zulieferindustrie?

      Mathematik, Programmierung und Logik helfen dir bei einer Ausbildung oder einem Studium für diese Branche. Du solltest aber vor allem auch darauf achten, dass du dich für das Produkt begeisterst, dass die Firma verkauft. Dann fällt es dir leichter auch andere davon zu überzeugen.

3. Gehälter in verschiedenen Positionen

Die Höhe eines Gehalts hängt immer von verschiedenen Faktoren, wie der Unternehmensgröße, der Branche oder dem Bundesland, ab. Grundsätzlich werden Angestellte in der IT-Branche aber gut bezahlt, da Experten hier stets gesucht werden. Allerdings gibt es unter den verschiedenen IT-Berufen auch Unterschiede in der Bezahlung.

Gehälter für ITler

Tätigkeit in der IT Durchschnittsgehalt pro Monat (brutto) Durchschnittsgehalt pro Jahr (brutto)
IT-Leitung 14.015 EUR 168.191 EUR
Projektleitung 9.283 EUR 111.406 EUR
Produktmanagement 5.208 EUR 62.496 EUR
IT-Beratung, Analyse, Konzeption 4.924 EUR 59.089 EUR
IT-Sicherheit 4.916 EUR 59.000 EUR
Java Entwickler 3.961 EUR 47.535 EUR
System- und Netzwerkadministration 3.206 EUR 38.480 EUR

4. Ausbildung in der IT-Branche

Wenn du dich für eine duale Ausbildung in der IT-Branche entscheidest, benötigst du mindestens einen Realschulabschluss. Dann hast du die Auswahl zwischen folgenden Optionen mit verschiedenen Schwerpunkten:

Wie die meisten dualen Ausbildungen dauern auch diese hier 3 Jahre und werden zum Teil in der Berufsschule und im Betrieb absolviert. So werden Praxis und Theorie miteinander verbunden und du erhältst bereits eine Vergütung. Die beträgt durchschnittlich zwischen 830 EUR und 1.100 EUR pro Monat und steigt von Lehrjahr zu Lehrjahr.

Zu deinen Interessen sollte nicht nur das Surfen im Internet gehören, sondern vor allem auch die Vorgänge, die im Hintergrund ablaufen. Dafür brauchst du technisches und mathematisches Verständnis, Geduld, Kreativität und auch Soft Skills wie Überzeugungskraft und Kommunikationsfähigkeit.

5. Fazit

Die Attraktivität eines IT-Jobs ist nicht zu leugnen. Wenn deine Interessen also in dem Bereich liegen, lohnt es sich sicher mal ein Praktikum zu machen und in den Beruf reinzuschnuppern. Vielleicht findest du hier deinen Traumjob und kannst eine entspannte Karriere starten.

  • Eine Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.
  • Es gibt viele verschiedene Branchen und Themen, mit denen du dich befassen kannst.
  • Aufgrund des Expertenmangels hast du gute Jobaussichten.
  • Du hast regelmäßige Arbeitszeiten und wirst gut entlohnt.
Quellen:

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis