Was macht ein Bürokaufmann? Alle Infos zum Ausbildungsberuf Bürokaufmann

Bürokaufleute sind in vielen Branchen anzutreffen, sie sorgen durch ihr Organisationstalent und hervorragendes Zeitmanagement, dafür, dass Termine eingehalten, Zahlungen pünktlich veranlasst und Dienst- und Organisationspläne erstellt werden. Welche anderen Aufgaben und Kompetenzen beim Beruf des Bürokaufmanns auf dich warten – Jobs-regional.de liefert dir alles rund um die Ausbildung und den Beruf des Kaufmanns für Büromanagement.

Themenüberblick: Bürokaufmann
Jobs | Voraussetzungen | Gehalt | Bewerbung

Ausbildungsberuf Bürokaufmann
  • school
    Emp. Schulabschluss
    mind. Hauptschulabschluss
  • date_range
    Ausbildungsdauer
    3 Jahre
  • access_time
    Arbeitszeit
    Werktags

Dein Weg als Kaufmann für Büromanagement

Wie sieht die Ausbildung zum Bürokaufmann aus? Was für Voraussetzungen solltest du für den Job des Bürokaufmanns mitbringen? Welche Aufgaben haben Kaufleute für Büromanagement? Wie viel verdienen Bürokaufleute während und natürlich auch nach der Ausbildung? Fragen über Fragen, die du dir stellst, wenn du Maurer werden möchtest und die Antworten findest du hier bei Jobs-regional!

1. Definition: Kaufmann für Büromanagement

Was macht ein Kaufmann für Büromanagement?

In der dreijährigen Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement lernst du wie du Büroprozesse anpackst, den Schriftverkehr bewerkstelligst, im Personalbereich mitwirkst und den Zahlungsverkehr prüfst.

Bürokaufleute brauchen ein gutes Organisationsgeschick und ein hervorragendes Zeitmanagement, außerdem sollten sie eine sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise an den Tag legen.

Auf der Suche nach einem Job als Bürokaufmann in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

Kaufleute für Büromanagement werden in vielen verschiedenen Branchen gesucht und haben beinahe überall die Möglichkeit eine Anstellung zu finden.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Bürokaufmann?

Die Ausbildung zum Bürokaufmann dauert in der Regel 3 Jahre.

Was sind die Aufgaben eines Kaufmanns für Büromanagement?

Kaufleute für Büromanagement oder auch Bürokaufleute sind zuständig für die Abwicklung verschiedenster Büroprozesse.

Was muss man können, um Bürokauffrau zu werden?

Sorgfalt, Zeitmanagement und Kenntnisse in Buchführung sind nur einige wenige Kompetenzen oder Voraussetzungen, die man für den Beruf einer Kauffrau bzw. eines Kaufmanns für Büromanagement haben sollte. Welche Faktoren noch relevant sind für den Job siehst du unten.

Wie viel verdient ein Bürokaufmann?

Bürokaufleuten haben durchschnittlich ein brutto Jahresgehalt von 28.000 EUR bis 39.000 EUR. Die Vergütung in der Ausbildung liegt zwischen 11.000 EUR und 14.500 EUR im Jahr. Weitere Gehaltszahlen und entsprechende Faktoren kannst du unten lesen.

2. Voraussetzungen für den Kaufmann für Büromanagement

Welche Voraussetzungen benötigt man als Kaufmann für Büromanagement?

Für den Start in deine Ausbildung solltest du mindestens einen Hauptschulabschluss vorweisen können. Besonderes Augenmerk solltest du auf die Schulfächer Deutsch, Mathe und Englisch legen. Wenn du in diesen Fächern gute Noten hast, zeugt das davon, dass du fähig bist dich klar und deutlich auszudrücken, dass du Rechnungen erstellen und Kosten überwachen und das du auch mit internationalen Kunden und Geschäftspartnern kommunizieren kannst.

2.1 Die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement

Eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement dauert in drei Jahre. Sowohl für Betrieb als auch für die Berufsschule gibt es Ausbildungslehrpläne. In der folgenden Tabelle findest du eine kurze Übersicht über einige der Inhalte des Lehrplans und wann sie in der Ausbildung gelehrt werden sollten.

Ausbildungsaufbau eines Kaufmanns für Büromanagement

Ausbildungsjahr Praktische Ausbildung im Betrieb Theoretische Ausbildung in der Schule
1. & 2. Ausbildungsjahr
  • Bürowirtschaft und Statistik
  • Informationsverarbeitung
  • Betriebliches Rechnungswesen
  • Büroorganisation
  • Allgemeine Wirtschaftslehre
  • Spezielle Wirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Informationsverarbeitung
Zwischenprüfung vor Ende des 2. Ausbildungsjahres
3. Ausbildungsjahr
  • Personalwesen
  • Auftrags- und Rechnungsbearbeitung
  • Lagerhaltung
  • Informationsverarbeitung
  • Datenverarbeitung
  • Textverarbeitung
Abschlussprüfung nach dem 3. Ausbildungsjahr
Kurzprofil Kaufmann für Büromanagement
zoom_in
Kurzprofil Kaufmann für Büromanagement

2.2 Muss Kompetenzen eines Kaufmanns für Büromanagement

  • Buchführung und -haltung
  • Postbearbeitung
  • Verwaltung
  • Zeitmanagement

2.3 Kann Kompetenzen eines Kaufmanns für Büromanagement

  • Sorgfalt
  • Analytisches Denken
  • Rechenfertigkeit
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Gehalt

    euro

    In der Ausbildung: 976 EUR - 1.199 EUR

    Im Job: 2.405 EUR - 3.219 EUR

  • Typ

  • Work-Life-Balance

    house

    Werktags, 40-Stunden

Auf der Suche nach einem Job als Bürokaufmann in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

3. Aufgaben als Kaufmann für Büromanagement

Welche Aufgaben haben Bürokaufleute?

Eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement dauert in drei Jahre. Sowohl für Betrieb als auch für die Berufsschule gibt es Ausbildungslehrpläne. In der folgenden Tabelle findest du eine kurze Übersicht über einige der Inhalte des Lehrplans und wann sie in der Ausbildung gelehrt werden sollten.

Zu den wohl wichtigsten Aufgaben gehört die Abwicklung von Büroprozessen. Dazu gehört unter anderem, die Aufbereitung und Bereitstellung von Unterlagen für Vorgesetzte und Kollegen, die Aufbereitung, Sicherung und Pflege von Daten. Aber auch die Überwachung und Planung von Terminen und Führung von Urlaubslisten, aber auch das Erstellen von Dienst- und Organisationsplänen.

Ein weiterer Aufgabenbereich ist, dass man als Bürokaufmann Aufträge und Rechnungen entgegennimmt und bearbeitet aber auch Rechnungen erstellt und den Zahlungsverkehr überwacht. Damit einhergehend ist ein Bürokaufmann verantwortlich für die Finanzbuchhaltung des Betriebs.

Als Bürokaufmann übernimmt man aber auch Aufgaben aus dem Personalbereich. Dazu gehört, dass man Personalakten führt und verwaltet und Arbeits- bzw. Fehlzeiten erfasst, bei der Entgeltabrechnung hilft, den Personalbedarf ermittelt, bei der Personalbeschaffung mitwirkt und daraus resultierend Arbeitsverträge vorbereitet.

3.1 Aufgaben in der Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement

Während der Ausbildung lernst du natürlich alles, was du für die spätere Ausführung des Berufs brauchst, dennoch sind deine Aufgaben nicht ganz so immens wie nach der Ausbildung. Während du im Betrieb die praktische Ausübung deiner Aufgaben übst, lernst du in der Berufsschule die theoretischen Hintergründe zu deinem Beruf und deinen Aufgaben. Unten findest du eine kurze Auflistung der grundlegenden Aufgaben während deiner Ausbildung.

Aufgaben während der Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement:

  • Schriftverkehr erledigen
  • Rechnung erstellen
  • Angebote für Produkte und Dienstleistungen einholen
  • Termine überwachen

3.2 Aufgaben eines Kaufmanns für Büromanagement

Als gelernter Bürokaufmann sind deine Aufgaben sehr vielseitig. Du musst den internen und externen Schriftverkehr abwickeln, Unterlagen aufbereiten und bereitstellen, Besprechungen vor- und nachbereiten und Konferenzen durchführen. Du nimmst Aufträge und Rechnungen entgegen und erstellt im Gegenzug Rechnungen und überwachst den Zahlungsverkehr. Zu deinen Aufgaben gehört aber auch, das Führen und Verwalten von Personalakten, das Helfen bei der Entgeltabrechnung und der Vorbereitung neuer Arbeitsverträge.

Aufgaben - Ausbildungsberuf Bürokaufmann
zoom_in
Aufgaben - Ausbildungsberuf Bürokaufmann

Aufgaben eines Kaufmanns für Büromanagement zusammengefasst

  • Büroprozesse abwickeln
  • Aufträge und Rechnungen entgegennehmen, bearbeiten und Rechnungen erstellen und Zahlungsverkehr überwachen
  • Personalakten führen und verwalten, z.B. Arbeits- und Fehlzeiten erfassen

4. Berufsaussichten für Kaufleute für Büromanagement

Wie sehen die Berufsaussichten für Kaufleute für Büromanagement aus?

Nachdem die Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement abgeschlossen ist und du dich Weiterbilden möchtest, stehen dir diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Unten stellen wir dir kurz zwei Optionen vor, die Berufsbegleitend erlernt werden können.

  • Betriebswirt - Kommunikation und Büromanagement:

    In den Aufgabenbereich eines Betriebswirts für Kommunikation und Büromanagement fällt es Ordnungssysteme für Daten und Informationen zu entwickeln, die Büroausstattung zu organisieren und Konferenzen und Meetings vor- und nachzubereiten. Um vom Kaufmann für Büromanagement zu dieser Position aufzusteigen, muss man eine Weiterbildung machen, die in Teilzeit vier Jahre und in Vollzeit etwa zwei Jahre dauert.

  • Fachwirt - Büro- und Projektorganisation:

    Als Fachwirt für Büro- und Projektmanagement nimmst du Büroleitungstätigkeiten wahr, übernimmst Sachbearbeitungsaufgaben, Aufgaben aus dem Kundenservice und des Personalwesens. Die Weiterbildung in diesem Berufsfeld dauert in Teilzeit ca. ein bis zwei Jahre und in Vollzeit nur etwa drei bis fünf Monate.

Zusammenfassung - Berufsbild Bürokaufmann:

5. Branchen für Bürokaufleute

In welchen Branchen arbeiten Bürokaufleute?

Für einen Bürokaufmann stehen viele Branchen offen, sie finden Anstellungen und Betrieben fast aller Wirtschaftsbereiche, in der öffentlichen Verwaltung und bei Verbänden, Organisationen und Interessenvertretungen.

Natürlich sind die Aufgaben in den einzelnen Branchen annähernd gleich, unterscheiden sich aber selbstverständlich durch ihren Inhalt. Alle Branchen haben ihren Reiz, für welche Branche du dich speziell interessierst oder wo allgemein deine Interessen und Stärken liegen weißt du selbst wohl am besten.

Dafür findest du direkt im Anschluss eine Liste mit allen möglichen Branchen für den Kaufmann für Büromanagement

  • Bau, Architektur
  • Elektro
  • Fahrzeugbau, -instandhaltung
  • Finanzdienstleistung, Immobilien
  • Gesundheit, Soziales
  • Handel
  • Holz, Möbel
  • Hotel, Gaststätten, Tourismus
  • IT, EDV, Computer
  • Management, Beratung, Recht, Steuern
  • Medien, Informationsdienste
  • Metall, Maschinenbau, Feinmechanik, Optik
  • Transport, Verkehr
  • Verbände, Organisation, Interessenvertretungen
  • Öffentliche Verwaltung, Sozialversicherung, Verteidigung
  • weitere Dienstleistungen

6. Gehalt im Büromanagement

Das Gehalt eines Kaufmanns für Büromanagement ist abhängig von der Branche, dem Bundesland und der Arbeitserfahrung, die man mitbringt. Durch Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen kann ein Bürokaufmann außerdem seine Gehaltsstufe steigern. Für Auszubildende gilt, dass die Vergütung abhängig vom Ausbildungsjahr und der Branche ist. Unten zeigen wir kurz durchschnittlich Gehälter während der Ausbildung und im Berufsleben. Wenn du genaueres darüber erfahren möchtest, dann findest du alles weitere in unserm Artikel zum Gehalt von Kaufleuten für Büromanagement.

6.1. Gehalt während der Ausbildung

Die Vergütung während der Ausbildung ist abhängig von der Branche, in der man Arbeitet und dem Ausbildungsjahr, in dem man sich befindet. Da du aber mit dem Start deiner Ausbildung direkt im Arbeitsgeschehen mitwirkst, steht dir auf jeden Fall von Anfang an eine Vergütung zu. In der untenstehenden Tabelle findest du die Gehaltsstufen eines auszubildenden Bürokaufmannes in der Metall- bzw. Elektroindustrie.

Gehaltsspanne für angehende Bürokaufleute (Metall- bzw. Elektroindustrie) abhängig des Ausbildungsjahres
Ausbildungsjahr Durchschnittliches brutto Monatsgehalt Durchschnittliche brutto Jahresgehalt
1. Ausbildungsjahr 976 EUR - 1.047 EUR 11.712 EUR - 12.564 EUR
2. Ausbildungsjahr 1.029 EUR - 1.102 EUR 12.348 EUR - 13.224 EUR
3. Ausbildungsjahr 1.102 EUR - 1.199 EUR 13.224 EUR - 14.388 EUR

Um ein weitverbreitetes Missverständnis zu klären: Auszubildende bekommen offiziell kein Gehalt – rechtlich gesehen handelt es sich um eine Ausbildungsvergütung. Scheinbar nur eine kleine Formalität, aber diese Regelung verhindert zum Beispiel, dass das Mindestlohngesetz greift. Das wird sich allerdings ab 2020 ändern, denn ab diesem Jahr gilt das neue Mindestlohngesetz für Azubis – genauere Infos haben wir dir im ausführlichen Artikel über das neue Mindestlohngesetz für Auszubildende vorbereitet.

6.2 Gehalt eines Kaufmanns für Büromanagement

Das Gehalt für gelernte Bürokaufleute hängt von mehreren Faktoren ab. So spielt zum Beispiel das Bundesland, in dem man arbeitet, eine große Rolle in der Gehaltsspanne. Abhängig ist das Gehalt aber auch von der Berufserfahrung und der Unternehmensgröße. Aber auch Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen lassen das Gehalt in die Höhe steigen. Wichtig zu wissen ist, dass nicht in allen Branchen und bei allen Unternehmen Tarifverträge gelten.

In der folgenden Tabelle findest du durchschnittliche brutto Monats- und Jahresgehälter für Bürokaufmänner und Bürokauffrauen, Fachwirte für Büroorganisation und den Betriebswirt für Büromanagement für das Bundesland Rheinland-Pfalz.

Wenn ihr mehr über das Gehalt von Kaufleuten für Büromanagement in den verschiedenen Bundesländern erfahren wollt, dann findet ihr alle wichtige in unserem Artikel zum Gehalt von Kaufleuten für Büromanagement.

Jahres- und Monatsgehalt von Bürokaufleuten
  Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr)
  Unterste Entgeltgruppe Höchste Entgeltgruppe Unterste Entgeltgruppe Höchste Entgeltgruppe
Kaufmann für Büromanagement 2.405 EUR 3.219 EUR 28.860 EUR 38.628 EUR
Fachwirt - Büroorganisation 3.504 EUR 3.800 EUR 42.048 EUR 45.600 EUR
Betriebswirt - Büromanagement 3.818 EUR 5.028 EUR 45.816 EUR 60.336 EUR
Auf der Suche nach einem Job als Bürokaufmann in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

7. Besonderheiten im Job eines Kaufmanns für Büromanagement

Der Beruf des Kaufmanns für Büromanagement, wurde 2014 aus den ehemaligen Berufen des Bürokaufmanns, des Kaufmanns für Bürokommunikation und des Fachangestellten für Bürokommunikation zusammengefasst.

8. Fazit

Bürokaufleute sind verantwortlich für die Abwicklung von Büroprozessen, die Überwachung des Zahlungsverkehrs und das Entgegennehmen und Erstellen von Rechnungen. Zu seinen Aufgaben gehört auch die Vor- und Nachbereitung von Meetings und die Überwachung und Planung von Terminen. Als Bürokaufmann sollte man also organisatorisches Geschick mitbringen und ein gutes Zeitmanagement haben. Die wichtigsten Fakten hier nochmal kurz zusammengefasst:
  • Als Bürokaufmann stehen dir die Türen zu vielen Branchen offen
  • Du solltest ein Talent für Zeitmanagement und Organisation mitbringen
  • Du planst Termine, regelst den externen und internen Schriftverkehr, erstellst Dienst- und Organisationspläne und hilfst bei der Finanzbuchhaltung
  • Einen Großteil deiner Arbeitszeit wirst du im Büro verbringen
  • Das durchschnittliche Brutto-Monatsgehalt in Rheinland-Pfalz liegt bei 2.812 EUR
Quellen:

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis