Ausbildung in der Bürobranche Bürobranche Ausbildung Überblick

Im Büroalltag dreht sich viel um verwaltende und organisatorische Aufgaben und um den Kontakt zu Kunden. Egal in welcher Branche, Büromitarbeiter werden überall zur Unterstützung und Planung gebraucht. In diesem Artikel stellen wir dir eine kleine Auswahl an Bürojobs vor und sagen dir, was du dafür mitbringen musst.

Ausbildung Büro

Ausbildung in der Bürobranche

1. Warum sich eine Ausbildung in einem Büro lohnt

Ein Bürojob muss nicht so langweilig und eintönig sein wie viele glauben mögen. Auch hier gibt es verschiedene Facetten und abwechslungsreiche Aufgaben, wie du im weiteren Verlauf feststellen wirst. Neben den geregelten Arbeitszeiten, durch die du dich zum Beispiel auch einem Hobby widmen kannst, ist natürlich auch die verhältnismäßig stressfreie Arbeit ein Vorteil eines Bürojobs.

Häufig gestellte Fragen

Was gibt es alles für Berufe im Büro?

Es gibt sehr viele Berufe, die du im Büro ausüben kannst. Der Großteil davon gehört zum kaufmännischen Bereich.

Was braucht man für eine Ausbildung als Bürokauffrau/-mann?

Wenn du eine Ausbildung zur Bürokauffrau beginnen möchtest, hast du die besten Chancen eine Lehrstelle zu finden, wenn du einen Realschulabschluss oder ein Abitur vorweisen kannst. Genauere Informationen zu dem Beruf findest du in unseren Ausbildungsguide unter Ausbildung als Bürokaufmann/-frau.

Kann man mit einem Hauptschulabschluss in ein Büro arbeiten?

Da rechtlich oftmals keine bestimmte schulische Vorbildung festgelegt ist, ist es grundsätzlich schon möglich auch mit einem Hauptschulabschluss eine Lehre im Büro zu beginnen. Allerdings stellen die Betriebe wesentlich öfter Auszubildende mit höheren Abschlüssen ein. Mit freiwilligen Praktika kannst du deine Chancen verbessern.

Auf der Suche nach einem Job in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

2. Ausbildungsberufe in Büros

Büroberufe gibt es in allen denkbaren Branchen, da überall ein gewisser Verwaltungsaufwand vorhanden ist und bearbeitet werden muss. Einige Ausbildungen sind sogar branchenunabhängig, wodurch du die Möglichkeit hast, zwischen verschiedenen Branchen zu wechseln, falls dir eine mal nicht so ganz zusagt oder langweilig wird. Wir stellen hier nun eine kleine Auswahl an Berufen vor.

  • Kaufmann/-frau für Büromanagement

    Kaufmann/-frau für Büromanagement ist die neuere Bezeichnung des Berufes Bürokaufmann. Du beschäftigst dich mit dem Organisieren und Erledigen bürowirtschaftlicher Aufgaben und kümmerst dich auch um Bereiche wie Beschaffung, Marketing oder Personalverwaltung.

    Die Betriebe stellen überwiegend Lehrlinge mit Realschulabschlüssen oder Abitur ein. Wenn du es mit einem Hauptschulabschluss versuchen möchtest, bewirbst du dich am besten in einem handwerklichen Betrieb. Du solltest dich für Wirtschaft interessieren und gute Kenntnisse in den Grundfächern Deutsch, Mathematik und Englisch mitbringen.

  • Beamte/r in der allgemeinen inneren Verwaltung (mittlerer Dienst)

    Als Beamte/r in der allgemeinen inneren Verwaltung erledigst du sachbearbeitende Aufgaben, wie das Bearbeiten von Anträgen.

    Um Beamte/r im mittleren Dienst zu werden, benötigt man einen Hauptschulabschluss in Kombination mit einer förderlichen abgeschlossenen Berufsausbildung oder einen höheren Bildungsabschluss. Besonders hilfreich sind gute Kenntnisse in den Fächern Deutsch und Mathematik.

  • Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement

    Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement ist die neue Bezeichnung des Berufes des Informatikkaufmanns. Deine Aufgabe in diesem Beruf ist es, Daten und Prozesse zu analysieren und digitale Geschäfts- und Wertschöpfungsprozesse zu entwickeln.

    Gesetzlich ist zwar kein bestimmter Abschluss zum Zugang der Ausbildung vorgeschrieben, aber am häufigsten werden Lehrlinge mit einem Abitur eingestellt. Gute Kenntnisse in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sind Voraussetzung. Vorkenntnisse in Fächern wie Informatik und Wirtschaft sind natürlich von Vorteil.

  • Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen

    Dieser kaufmännische Beruf teilt sich, wie der Name schon sagt, in zwei Bereiche auf. Im jeweiligen Zweig kümmerst du dich um die fachmännische Beratung von Kunden und erledigst auch Aufgaben im Rechnungswesen und Controlling.

    Um deine Ausbildung als Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen zu beginnen solltest du einen Realschulabschluss oder eine Hochschulreife haben, da überwiegend Lehrlinge mit diesen Bildungsabschlüssen eingestellt werden. Neben Deutsch, Mathematik und Englisch sind auch Kenntnisse in den Bereichen Wirtschaft und Recht von Vorteil.

  • Fremdsprachenkorrespondent/in

    In dieser 2 bis 3-jährigen schulischen Ausbildung erlernst du das Bearbeiten kaufmännischer Vorgänge, die aus internationalen Geschäftsbeziehungen hervorgehen.

    In der Regel wird für eine Ausbildung als Fremdsprachenkorrespondent/in wird ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Jedoch kann es zwischen den Bundesländern unterschiedliche Regelungen geben. Wie es die Berufsbezeichnung schon sagt, sollten neben guten Deutsch- du Englischkenntnissen auch Kenntnisse in Fremdsprachen wie Spanisch oder Französisch vorhanden sein.

  • Fachwirt/in – Vertrieb im Einzelhandel

    Als Fachwirt/in für Vertrieb im Einzelhandel planst und steuerst du Vertriebsprozesse und übernimmst Tätigkeiten in Personalführung und -entwicklung.

    Um diesen Beruf zu erlernen wird eine Hochschulreife oder Fachhochschulreife gefordert. Die Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik sollten mindestens befriedigend sein. Außerdem sind Kenntnisse in Wirtschaft und Recht hilfreich.

  • Eurokaufmann/-frau

    Eurokaufleute erledigen genauso wie Fremdsprachenkorrespondenten kaufmännische Aufgaben, die aus Auslandskontakten entstehen.

    In der Regel benötigst du für diese Ausbildung eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, aber in manchen Fällen reicht auch die mittlere Reife. Neben guten Kenntnissen in Deutsch, Mathe und Englisch benötigt du auch Kenntnisse in mindestens einer weiteren Fremdsprache und Interesse an wirtschaftlichen Vorgängen.

Auf der Suche nach einem Job in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

3. Gehälter für Büroberufe

Sofern du nicht im öffentlichen Dienst arbeitest, ist dein Gehalt von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Andernfalls richtet es sich nach den aktuellen Tarifverträgen des öffentlichen Dienstes (TVöD) die regelmäßig aktualisiert werden.

Büroberufe - Durchschnittsbruttogehalt pro Monat und Jahr

Bürojobs Durchschnittliches Monatsgehalt (brutto) Durchschnittliches Jahresgehalt (brutto)
Kaufmann/-frau - Büromanagement 3.225 EUR 38.700 EUR
Beamte/r in dr allgemeinen inneren Verwaltung 2.480 EUR 29.760 EUR
Fachwirt/in - Vertrieb im Einzelhandel 2.468 EUR 29.616 EUR
Fremdsprachenkorrespondent/in 3.097 EUR 37.164 EUR
Eurokaufmann/-frau 3.318 EUR 39.816 EUR

4. Ausbildung im Büro - Ablauf und Dauer

Die Ausbildungsdauer der meisten Büroberufe beträgt 3 Jahre und findet, wie für duale Ausbildungen üblich, zum Teil im Betrieb und zum Teil in der Berufsschule statt. Entscheidest du dich aber für eine schulische Ausbildung kann es auch sein, dass du deinen Abschluss bereits nach zwei Jahren in der Tasche hast. Grundsätzlich werden in allen Büroberufen gute Deutschkenntnisse vorausgesetzt.

5. Fazit

Mit einem Job im Büro kannst du relativ entspannt deinen Lebensunterhalt verdienen und hast zusätzlich genügend Freizeit, um dich persönlich zu entfalten. Du kannst zum Teil zwischen verschiedenen Branchen wechseln, sollte es dir mal langweilig werden und zusätzlich gibt es reichlich Weiterbildungsmaßnahmen, die du absolvieren kannst, um auf der Karriereleiter weiter aufzusteigen.

  • Eine duale Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.
  • In den meisten Fällen hast du regelmäßige Arbeitszeiten und am Wochenende frei.
  • Es bleibt genügend Zeit für Hobbys.
  • Mit manchen Berufen kannst du sogar in verschiedenen Branchen arbeiten.
Quellen:

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis