Was macht ein Justizvollzugsbeamter? Alle Infos zum Ausbildungsberuf Justizvollzugsbeamter

Du möchtest gerne mit Menschen arbeiten, bist sehr verschwiegen und hast ein gutes Durchsetzungsvermögen? Dann wäre der Beruf des Justizvollzugsbeamten genau das richtige für dich. Welche Voraussetzungen dieser Beruf hat, welche Aufgaben auf dich zukommen und was du verdienst – Jobs-regional.de liefert dir alles rund um die Ausbildung und den Beruf des Justizvollzugsbeamten.

Themenüberblick: Justizvollzugsbeamter
Jobs | Voraussetzungen | Gehalt | Bewerbung

Ausbildungsberuf Justizvollzugsbeamter
  • school
    Emp. Schulabschluss
    mind. Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung
  • date_range
    Ausbildungsdauer
    2 Jahre
  • access_time
    Arbeitszeit
    40 Stunden

Dein Weg als Justizvollzugsbeamter

Wie sieht der Vorbereitungsdienst zum Justizvollzugsbeamter aus? Was für Voraussetzungen solltest du für den Job des Justizvollzugsbeamten mitbringen? Welche Aufgaben haben Justizvollzugsbeamte? Wie viel verdienen Justizvollzugsbeamter während und nach dem Vorbereitungsdienst? Fragen über Fragen, die du dir stellst, wenn du Justizvollzugsbeamter werden möchtest und die Antworten findest du hier bei Jobs-regional!

1. Definition: Justizvollzugsbeamter

Check

Was macht man als Justizvollzugsbeamter?

Als Justizvollzugsbeamter arbeitet man in staatlich geführten Gefängnissen und begleitet dort Insassen in ihrem Alltag. Sie sind dafür verantwortlich Gefangene zu beaufsichtigen und ihre sichere Unterbringung zu gewährleisten. Justizvollzugsbeamte helfen den Gefangenen auch, z.B. durch den Werkdienst, oder mit einem gemeinsam erstellen Eingliederungsplan, einen guten Wiedereinstieg in die Gesellschaft zu finden. Er sorgt dafür das die Insassen zu allen Zeiten saubere Kleidung und Bettbezüge haben. Sie unterstützen den Gefängnisarzt oder Sanitäter bei der medizinischen Versorgung von Insassen, kümmern sich um kleinere Verletzungen ggf. selber und schreiben anschließend alles in die jeweilige Gefangenenakte nieder.

Ein Justizvollzugsbeamter ist auch bekannt als (Straf)Vollzugsbeamte/r.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert die Ausbildung zum Justizvollzugsbeamten?

Die Ausbildung zum Justizvollzugsbeamten dauert in der Regel 2 Jahre.

Was sind die Aufgaben eines Justizvollzugsbeamten?

Zu den Aufgaben eines Beamten im allgemeinen Vollzugsdienst gehört es Gefangene sicher unterzubringen und sie tagtäglich zu beaufsichtigen, zu versorgen und zu behandeln. Auch Tätigkeiten in der Verwaltung fallen in den Aufgabenbereich eines Justizvollzugsbeamten.

Welche Besoldungsgruppe hat ein Justizvollzugsbeamter?

Justizvollzugsbeamte im mittleren Dienst fallen in die Besoldungsgruppe A6 bzw. A7 in die jeweils erste Stufe. Er kann bis zur Besoldungsgruppe A9 Stufe 8 aufsteigen. Im gehobenen Dienst liegt ein Justizvollzugsbeamter in der Besoldungsgruppe A9 Stufe 1 und kann bis zu Gruppe 13 Stufe 8 aufsteigen.

Ist die JVA eine Behörde?

Ja. Die Justizvollzugsanstalt, kurz JVA, ist eine Behörde, deren Aufgabe es ist Freiheits- und Jugendstrafen verurteilter Straftäter zu vollziehen. Auch die Untersuchungshaft, Sicherungsverwahrung, Ersatzfreiheitsstrafen oder die Zivilhaft werden von JVAs vollzogen.

2. Voraussetzungen für den Justizvollzugsbeamten

Check

Welche Voraussetzungen braucht ein Justizvollzugsbeamter?

Für eine Ausbildung als Justizvollzugsbeamter sind mindestens ein Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung, ein Realschulabschluss plus Nachweis einer beruflichen Tätigkeit oder eine höherer schulischer Abschluss nötig. In der Regel ist es ebenfalls vorausgesetzt das man deutscher bzw. Staatsbürger eines EU-Mitgliedsstaates ist. Weiterhin darfst du das Mindestalter von 18 Jahren, bzw. das Maximalalter von 40 Jahren nicht unter- bzw. überschreiten. Du darfst nicht entmündigt sein und keine Vorstrafen haben.

Deine charakterliche und geistige Eignung werden durch einen psychologischen Leistungs- & Persönlichkeitstest und eine körperliche Eignung durch einen sportmotorischen Leistungstest festgestellt.

Gute Mathematik- und Deutschkenntnisse sind unverzichtbar. Mit diesen geht einher, dass du befähigt bist, Kalkulationen im Haushalts- und Finanzwesen des Gefängnisses durchzuführen bzw. schnell und fehlerfrei Protokolle und Berichte erstellen kannst.

Vorkenntnisse aus der Psychologie oder Pädagogik sind gerne gesehen und nützlich, da du im Beruf mit Straffälligen arbeiten wirst.

Auf der Suche nach einem Job als Justizvollzugsbeamter in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

2.1 Der Vorbereitungsdienst zum Justizvollzugsbeamten

Der Aufbau des Vorbereitungsdienstes ist eher untypisch. Anders als bei anderen Ausbildungen gehst du nicht parallel in Schule und Betrieb. Zwar gelten auch für diese Ausbildung Rahmenlehrpläne, aber hier wechselst du in vier verschiedenen Phasen immer wieder zwischen Vollzugsanstalt und einer Justizvollzugsschule.

Die erste Phase, die praktische Einführung dauert drei Monate und findet in deiner sog. Stammanstalt statt, also der Anstalt, bei der du dich beworben hast. Die nächsten vier Monate bilden die zweite Phase. Diese beinhalten den Grundlehrgang an einer Justizvollzugsschule. Für Rheinland-Pfalz ist das die Schule in Wittlich.

In der nächsten, der längsten Phase verbringst du elf Monate an einer oder mehreren Vollzugseinrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Diese Phase beinhaltet die praktische Ausbildung und kann zum Beispiel an Jugendvollzugsanstalten oder Frauengefängnissen absolviert werden.

Die letzte Phase, der Abschlusslehrgang dauert sechs Monate und findet wieder an einer Justizvollzugsschule statt.

Abgeschlossen wird der Vorbereitungsdienst – also die Ausbildung – mit der sog. Laufbahnprüfung.

Ablauf des Vorbereitungsdiensts eines Justizvollzugsbeamten

Ausbildungszeitraum Praktische Ausbildung in der JVA Theoretische Ausbildung in der Schule
Monat 1 bis 3
  • Verschiedene Vollzugsformen und -arten kennenlernen
  • Berufsbezogene Anwendung von Informations- und Kommunikationstechniken
Monat 4 bis 7
  • Vollzugspraxis, Vollzugsverwaltung
  • Psychologie, Pädagogik
  • Kriminologie
  • Sport
  • Berufsspezifische Konfliktbewältigung und Selbstverteidigung
Monat 8 bis 18
  • Waffenanwendung
  • Pforten-, Berufs-, Kontroll- und Transportdienst
  • Werkdienst
  • Personal und Organisation
Monat 8 bis 18 Monat 19 bis 24 Vollzugs-, Europa-, Verfassungs-, Verwaltungs-, Straf- und Prozessrecht
Laufbahnprüfung
Kurzprofil Justizvollzugsbeamter
zoom_in
Kurzprofil Justizvollzugsbeamter

2.2 Muss Kompetenzen eines Justizvollzugsbeamten

  • Verschwiegenheit
  • Sorgfalt
  • Psychische Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft
  • Selbstkontrolle und -sicherheit

2.3 Kann Kompetenzen eines Justizvollzugsbeamten

  • Bewachen und Beschützen
  • Deeskalationstechniken
  • Selbstverteidigung
  • Resozialisierung
  • Berufs- und Arbeitspädagogik
  • Gehalt

    euro

    In der Ausbildung: 1.269 EUR

    Im Job: 2.392 – 3.715 EUR

  • Typ

  • Work-Life-Balance

    house

    I.d.R. Früh- und Spätdienste (regelmäßige Feiertags- und Nachtdienste mit Freizeitausgleich)

Auf der Suche nach einem Job als Justizvollzugsbeamter in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

3. Aufgaben als Justizvollzugsbeamter

Die Aufgaben im Justizvollzug sind vielseitig. Nach der zweijährigen Ausbildung kannst du im allgemeinen Vollzug, im Werkdienst, in der Verwaltung oder im Sanitätsdienst eingesetzt werden. Die Schwerpunkte der einzelnen Arbeitsbereiche findet ihr unter 4. Einsatzgebiete eines Justizvollzugsbeamten. Hier wollen wir euch nur kurz über die allgemeinen Aufgaben eines Justizvollzugsbeamten und eines Anwärters auf diesen Beruf aufklären.

3.1 Aufgaben im Vorbereitungsdienst

Zu den Aufgaben eines Berufsanwärters gehört es unter Anleitung eines Ausbilders Gefangenenakten zu führen, Formulare auszufüllen oder im Werkdienst bei der Zuteilung der Arbeiten mitzuhelfen. In eine Gefangenenakte gehören zum Beispiel Vorfälle, in die ein Gefangener verwickelt war, Versorgungsmaßnahmen bei Krankheit, bzw. Krankheitsdiagnosen oder die Stelle, bei der er im Gefängnis arbeitet.

Formulare müssen in den unterschiedlichsten Situationen ausgefüllt werden. Zum Beispiel, wie oben bereits erwähnt, bei einer Krankheitsdiagnose oder wenn es einen Vorfall gab, in den der Gefangene verwickelt war. Bei der Zuteilung im Werkdienst hilft der Auszubildende die Arbeitspläne für die Gefangenen zu schreiben. Das heißt er teilt zu, welcher Gefangene an welcher Station zum Beispiel in der gefängniseigenen Schreinerei oder Bäckerei arbeitet.

Aufgaben in der Ausbildung zusammengefasst

  • Gefangenenakten führen
  • Formulare ausfüllen
  • Im Werkdienst Arbeitsaufgaben und -stationen zuweisen

3.2 Aufgaben eines Justizvollzugsbeamten

Zu den Aufgaben eines Vollzugsbeamten gehört es die Gefangenen von ihren Zellen aus zum Beispiel zu den Mahlzeiten oder auf den Innenhof zu begleiten und wieder zurückzubringen. Dazu schließen sie die Zellen auf und ab, haben aber auch die Befugnis die Zellen der Insassen auf illegalen Besitz zu durchsuchen.

Des Weiteren gehört es zu den Aufgaben eines Justizvollzugsbeamten Freizeitmaßnahmen, wie zum Beispiel Fußball oder andere Sportarten für die Insassen zu initiieren und anzuleiten. Außerdem müssen sie mit den Gefangenen – unter Berücksichtigung der Vollzugsdauer – einen Vollzugs- und Eingliederungsplan erstellen, der den Gefangenen zu ergreifende Maßnahmen aufzeigt, die für die Wiedereingliederung in die Gesellschaft nötig sind. Im Rahmen dieses Eingliederungsplans sind auch Betreuungsgespräche mit den Gefangen zu führen.

Unten findet ihr nochmal kurz die allgemeinen Aufgabenbereiche eines Justizvollzugsbeamten zusammengefasst.

Aufgaben - Ausbildungsberuf Justizvollzugsbeamter
zoom_in
Aufgaben - Ausbildungsberuf Justizvollzugsbeamter

Aufgaben eines Justizvollzugsbeamten zusammengefasst

  • Beaufsichtigung und Unterbringung der Gefangenen
  • Mitwirkung an der Behandlung von Gefangenen
  • Versorgung der Gefangenen
  • Mitarbeit im Bereich der Verwaltung

3.3 Aufgaben eines Justizvollzugsbeamten in gehobenen Dienst

In der Hauptverwaltung erledigt man im gehobenen Dienst Personalangelegenheiten wie Einstellung, Beförderung, die Planung der Dienste und die Einhaltung der Urlaubspläne. Man überwacht aber auch den Haushalt und die Arbeits-, Wirtschafts- und Bauverwaltung der Vollzugsanstalt. In der Arbeitsverwaltung gehört es zu den Aufgaben des gehobenen Dienstes angemessene Arbeitsplätze für Gefangene zu schaffen und die entsprechenden Rohstoffe wie Maschinen, Geräte oder Hilfsstoffe beschaffen. Er überwacht die Buchhaltung der Arbeitsverwaltung und steuert den Verkauf, der in den Werken hergestellten waren.

In den Geschäftsstellen einer Vollzugsanstalt werden durch den Justizvollzugsbeamten Strafzeitberechnungen nachgeprüft, Vormeldungen und Anträge der Gefangenen bearbeitet und statistische Verzeichnisse und Überschriften aufgestellt. Justizvollzugsbeamte übernehmen in der Bauverwaltung die Verwaltung der Anstaltsgebäude und Dienstwohnungen, die Ausschreibung, Organisation und Überwachung von Bau-, Renovierungsmaßnahmen und Rechnungen.

Im Sicherheits- und Ordnungsdienst gilt es, den gesamten Dienstbetrieb auf die Einhaltung aller Sicherheitsvorschriften zu überwachen und in Disziplinarverfahren gegen Gefangene zu ermitteln. Zu den Aufgaben im gehobenen Dienst kann außerdem das Übernehmen von Aufgaben der Anstaltsleitung fallen. Hier müssen kleinere Vollzugsanstalten nach außen vertreten, der Vollzugsplan genehmigt und dessen Durchführung überwacht werden. Ganz allgemein muss der gesamte Dienstbetrieb überwacht und die Funktion eines Vorgesetzten für die Bediensteten übernommen werden.

4. Einsatzgebiete für Justizvollzugsbeamte

Check

Welche Einsatzgebiete haben Justizvollzugsbeamte?

Im Justizvollzug gibt es die verschiedensten Einsatzgebiete für Justizvollzugsbeamte. Für die einzelnen Bereiche gibt es keine gesonderten Ausbildungen, sie gehören zu den Aufgaben, die jeder Vollzugsbeamte übernehmen muss.

Oben haben wir euch ja schon über die allgemeinen Aufgaben eines Justizvollzugsbeamten aufgeklärt. In diesem Abschnitt wollen wir euch noch einmal genauer über die Aufgaben in den einzelnen Gebieten informieren.

  • Allgemeiner Vollzugsdienst

    Im allgemeinen Vollzugsdienst ist die Beaufsichtigung von Gefangenen das größte Tätigkeitsfeld. Hierzu gehört es die Sicherheitsverwahrung der Insassen zu garantieren, Haft- und Gemeinschaftsräume zu kontrollieren, körperliche Durchsuchungen oder Sicherungsmaßnahmen durchzuführen und Gefangenenbesuche zu überwachen.

    Weitere Aufgaben beinhalten die Brief- und Paketkontrolle, die Versorgung der Gefangenen, das Führen eines Sicherheitsbuches in das bestimmte Vorkommnisse eingetragen werden und die Verständigung des Arztes bzw. Sanitäters bei Erkrankung eines Insassen.

  • Werkdienst

    Die wichtigste Aufgabe eines Justizvollzugsbeamten im Werkdienst ist es diesen zu leiten. Im Werkdienst soll sichergestellt werden, dass Insassen Aus- bzw. Weitergebildet werden und nach ihrer Haft einer Erwerbstätigkeit nachgehen können.

    Der Vollzugsbeamte überwacht das alle Maßnahmen der Arbeitssicherheit und der Unfallvermeidung eingehalten werden, er beobachtet und beurteilt aber auch das Verhalten und die Arbeitsleistung der Gefangenen.

    Außerdem kümmert er sich um die Erstellung von Abrechnungen und Jahresberichten.

  • Verwaltungsdienst

    In den Verwaltungsdienst fällt das Führen, Erstellen und Pflegen von Gefangenen- und Personalakten, Niederschriften und Vorschriftensammlungen.

    Die Verwaltung ist bei Aufnahme oder Entlassung dafür zuständig diese schriftlich zu bearbeiten, eine Akte anzulegen und alles in diese einzutragen.

    Zur Verwaltung gehört es auch mit anderen JVAs, Gerichten oder Staatsanwaltschaften zu kommunizieren und zum Beispiel bei Versetzung oder Transport eines Gefangenen zusammenzuarbeiten.

  • Sanitätsdienst

    Im Sanitätsdienst arbeitet ein Justizvollzugsbeamter, um den Anstaltsarzt zu unterstützen. Er hilft zum Beispiel bei Untersuchungen oder übernimmt kleinere Tätigkeiten, wie Wunden desinfizieren oder Verbände wechseln. Außerdem hält er die Ergebnisse ärztlicher Untersuchungen schriftlich fest.

5. Berufsaussichten für Justizvollzugsbeamte

Check

Welche Berufsaussichten haben Justizvollzugsbeamte?

Der Vorbereitungsdienst für Justizvollzugsbeamte dauert zwei Jahre und endet, nach der Laufbahnprüfung, in einem Beamtenverhältnis des mittleren Dienstes. Von hier aus ist eine Weiterbildung in den gehobenen Dienst möglich. Voraussetzung hierfür sind die Fachhochschul- oder allgemeine Hochschulreife, die deutsche Staatsangehörigkeit und ein Mindestalter von 18 bzw. Höchstalter von 40 Jahre.

Für das Studium gibt es außerdem ein Auswahlverfahren, dass Allgemeinwissen, Kenntnisse Kultur- und Politikgeschichtliche Ereignisse und der Umgang mit der deutschen Sprache geprüft werden. Die Weiterbildung dauert insgesamt 36 Monate und besteht aus sich abwechselnden Phasen der Praxis beim Strafvollzugsamt und Justizvollzugsanstalten und der Theorie an einer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Abgeschlossen wird die Weiterbildung mit einer Laufbahnprüfung.

Zusammenfassung - Berufsbild Justizvollzugsbeamter:

6. Gehalt eines Justizvollzugsbeamten

Justizvollzugsbeamte fallen unter das Bundesbesoldungsgesetz. Der Lohn, den sie für ihre Arbeit bekommen, wird nicht als Gehalt oder Entgelt bezeichnet. Sie bekommen Bezüge, da sie für den Staat im öffentlich-rechtlichen Dienst arbeiten.

2006 wurde durch eine Änderung im Grundgesetz die Gestaltung der Besoldung für die einzelnen Bundesländer unabhängig gemacht. Das heißt, dass jedes Bundesland die Möglichkeit hat die Bezüge eines Beamten selbst festzulegen. Sollten sie dies nicht tun, gilt weiterhin das übergeordnete Besoldungsgesetz des Bundes.

Im Besoldungsgesetz werden Beamte je nach Tätigkeit in Gruppen und Stufen eingeteilt. Welche Gruppe bzw. Stufe welche Bezüge bekommt, ist vom Gesetzgeber festgelegt und kann auf einer Besoldungstabelle eingesehen werden.

Im Folgenden findet ihr kurze Erklärungen zum Gehalt während des Vorbereitungsdienstes und im Beamtenverhältnis. Wenn ihr noch mehr über diese Bezüge erfahren wollt, dann findet ihr alles in unserem Artikel zum Gehalt von Justizvollzugsbeamten.

6.1 Gehalt während der Ausbildung

Die Bezüge, die man während der Ausbildung bekommt, werden Anwärterbezüge genannt. Der Anwärtergrundbetrag richtet sich nach der Besoldungsgruppe, in der man nach der Ausbildung einsteigt. Als Anwärter für den Beruf des Justizvollzugsbeamten steigt man nach der Ausbildung mit Stufe A6 oder A7 ins Besoldungsgesetz ein.

Neben den Anwärtergrundbezügen werden vermögenswirksame Leistungen und gegebenenfalls Familienzuschläge, Anwärtererhöhungsbeträge und Anwärtersonderzuschläge gewehrt.

Familienzuschläge werden dann gezahlt, wenn der Anwärter ein Kind hat, dieses oder ein anderes Kind in seinem Haushalt lebt oder falls er Gesetzlich zu Unterhaltszahlungen verpflichtet ist.

Anwärtererhöhungsbeträge werden gezahlt, wenn Anwärter eine erweiterte Sicherheitsprüfung ablegen müssen, um in den Vorbereitungsdienst aufgenommen zu werden. Anwärtersonderzuschläge können dann gezahlt werden, wenn durch einen Mangel an Bewerbungen mehr Interessenten akquiriert werden sollen.

In der Tabelle unten siehst du was du in den zwei Ausbildungsjahren verdienst. Angegeben ist nur der Anwärtergrundbetrag des Bundesbesoldungsgesetzes.

Gehaltsspanne für angehende Justizvollzugsbeamte

Durchschnittliches brutto Monatsgehalt Durchschnittliche brutto Jahresgehalt
Vergütung über alle Jahre 1.269 EUR 15.444 EUR

6.2 Gehalt eines Justizvollzugsbeamten

Wie oben bereits erwähnt gilt für Justizvollzugsbeamte das Bundes- bzw., in einigen Fällen, das Landesbesoldungsgesetz. Zum Grundbetrag, den jeder Beamte erhält und der je nach Besoldungsgruppe variiert, können einige weitere Bezüge hinzukommen. Der Familienzuschlag richtet sich nach der Besoldungsgruppe und den Familienverhältnissen und wird gewährt, wenn mindestens ein Kind im Haushalt lebt oder Unterhalt für dieses gezahlt werden muss. Dem Justizvollzugsbeamten kann eine einmalig gezahlte Prämie für herausragende Leistungen gewährt werden.

Wie bei Anwärtern auch können Personalgewinnungsbezüge gewährt werden, um neue Beamte für die Stelle zu gewinnen. Um einen Beamten später an die Stelle zu binden, können Personalbindungsprämien gezahlt werden. Mehrarbeitsvergütungen werden dann bezahlt, wenn die Mehrarbeit eindeutig ersichtlich ist und nicht durch Dienstfreiheit beim Arbeitgeber entlohnt wird.

In der Tabelle unten findet ihr den Grundbetrag der niedrigsten bzw. höchsten Besoldungsgruppe des Bundesbesoldungsgesetzes für Justizvollzugsbeamte im mittleren und gehobenen Dienst aufgeführt.

Monatliches Gehalt von Justizvollzugsbeamten

Bruttogehalt (Monat) Bruttogehalt (Jahr)
Unterste Entgeltgruppe Höchste Entgeltgruppe Unterste Entgeltgruppe Höchste Entgeltgruppe
Mittlerer Dienst (A6/A7 – A9) 2.392 EUR 3.715 EUR 28.704 EUR 44.580 EUR
Gehobener Dienst (A9 – A13) 2.868 EUR 5.671 EUR 34.416 EUR 68.052 EUR

7. Besonderheiten im Job eines Justizvollzugsbeamten

Bei der Arbeit im Vollzug wird Berufskleidung getragen. Gegebenenfalls ist dies Schutzkleidung, die die Beamten vor z.B. Stichverletzungen schützt. Weiterhin gehören zur Kleidung Waffen dazu. Diese können von Schlagstöcken bis hin zu kleinen oder großen Schusswaffen reichen.

Da eine Vollzugsanstalt 24 Stunden und sieben Tage die Woche in Betrieb bleiben muss wird die Arbeit üblicherweise in Schichtdienst abgeleistet. Dieser setzt sich zusammen aus Früh-, Tag-, Spät- und Nachtschichten. Es muss regelmäßig Wochenend- oder Feiertagsdienst zu leisten, für die in der Regel ein Ausgleich in Form von Freizeit gewährt wird.

Auf der Suche nach einen Job als Justizvollzugsbeamter in der Region?
Browse jetzt alle offene Stellen
Jobs durchsuchen
Drop_animation

8. Fazit

Der Beruf eines Justizvollzugsbeamten ist vielseitig, spannend und aufregend aber vor allem anstrengend. Eine gute psychische Belastbarkeit ist daher unausweichlich. Es kann gelegentlich dazu kommen, dass sich ein Gefangener Anweisungen widersetzt. Als Justizvollzugsbeamter darf man aber auch hier nicht die Nerven verlieren und muss stets durchsetzungsfähig bleiben. Wie du richtig mit Gefangenen umgehst und welche Aufgaben du sonst noch zu erfüllen hast, lernst du während des Vorbereitungsdienstes.

Abschließend haben wir dir alles Wichtige nochmal kurz zusammengefasst:

  • Du beaufsichtigst und sorgst für die sicher Unterbringung der Gefangenen
  • Du hilfst bei der medizinischen und – wenn nötig – psychisch-pädagogischen Behandlung der Gefangenen
  • Zu deinen wichtigsten Eigenschaften muss Verschwiegenheit, Durchsetzungsvermögen und psychische Stabilität gehören
  • Die Brutto-Monatsbezüge eines Justizvollzugsbeamten liegen zwischen 2.392 und 3.715 EUR
Quellen:

Beliebteste Artikel

Interessante Artikel die Dich interessieren können


arrow_drop_down
Inhaltsverzeichnis